Die Chronik des RZV Lechtal e. V.

Im Jahre 1974 entstand aus der Reitergruppe Reichling (Gebrüder Noll, Heinrich Kölbl, Richard Klinkshirn und Alfred Graf) – die bereits in den 60er Jahren Geländeritte ausrichteten – der Reit- und Zuchtverein Lechtal e. V.

1972 kaufte Ferdinand Schönstein den Irmenhof in Rott/Lech und funktionierte ihn zum Reiterhof um. Der Irmenhof war bis 1981 das erste Domizil des Vereins, der dort verschiedene Dressur- und Springturniere veranstaltete. Aber auch ein Reitverein braucht Veränderung. Also gab es ab 1982 Turniere bei Hermann Kümmerle in Apfeldorf. Mit der Wahl von Alfred Graf zum ersten Vorstand wurde Unterbeuern 1983 das Zentrum des aufstrebenden Vereines. Die erste Vielseitigkeit Kat. C fand dort bereits 1982 statt, Springturniere wurden bis 1989 weiterhin in Apfeldorf veranstaltet.

Der Verein machte sich schon bald einen guten Namen. Bereits 1987 veranstaltete er die Oberbayerischen und Schwäbischen Meisterschaften der Vielseitigkeit (GVL). Die Prüfung war geprägt von extremen Wetterverhältnissen. Die Dressur fand bei 30 Grad, brütender Hitze und Sonne statt, der Geländetag ertrank im Regen. Daß die Premiere gelang, zeigte die Ausrichtung der Bayerischen Meisterschaften der Junioren, bereits ein Jahr später, gefolgt von weiteren Meisterschaften 1993 und 1995. Turnierhöhepunkt für den Verein war die Bayerische Meisterschaft 1997 mit über 80 Nennungen und 50 Startern.

Offensichtlich reichte die Hektik eigener Turniere nicht aus. Seit fast 10 Jahren ist der Verein beim großen CCI*** in Achselschwang im Geländeaufbau und bei der Veranstaltung selber sehr aktiv.
Im Jahre 1988 erhielten die Fahrer des RZV Lechtal e.V. Entwicklungshilfe aus Stade. Helmut Ankermüller veranstaltete 1989 seinen ersten Fahrkurs, gefolgt vom ersten Fahrturnier im gleichen Jahr. Seit dieser Zeit zählt der Verein zu den wenigen Veranstaltern von Fahrturnieren mit 3 Teilprüfungen, was allerdings in den letzten Jahren auf Grund des zu geringen Nennungsergebnisses leider abgesagt werden mußte.

Im Rahmen dieser Turniere wurden immer wieder Fohlenprämierungen und Fohlenschauen durchführt. So manches erfolgreiche Turnierpferd stammt aus dem Stall eines Mitgliedes des RZV Lechtal.

Alle offiziellen Aktivitäten des Vereins sind nur möglich, wenn die Mitglieder mit anpacken. Arbeit ist das eine, Vergnügen das andere. Ausflüge (bisher nach Marbach, Dresden und Wien) sowie Grillabende und die jährliche Weihnachtsfeier sorgen für Geselligkeit.

2000 und 2001 wurden die ersten internationalen Veranstaltungen durchgeführt (CCI* und CIC**). Ein eingespieltes Team ist immer rührig und stets in Vorbereitung und Planung für die nächste Veranstaltung, frei nach dem Motto „Nach dem Turnier ist vor dem Turnier!“. Mittlerweile hat die Organisation und Durchführung der Vielseitigkeitsveranstaltung Dimensionen angenommen, die von den vielen engagierten Mitgliedern einiges an Zeit- und Arbeitseinsatz abverlangen. Die teilnehmenden Reiter aus dem In- und Ausland belohnen die Organisatoren dann aber jedes Jahr mit ihrem zahlreichen erscheinen und gutem Sport.

Telefon: 08869 / 912 172
86911 Dießen
Unterbeuern 3